Ansprechpartner/in

Simone Gratzfeld

Baumschutz
02371 217 2800
02371 217 2802
E-Mail senden

Baumschutz

 (nur Stadtgebiet Iserlohn)

 

Können Sie sich eine Stadt ohne Bäume vorstellen?

Wir uns auch nicht!

Aus diesem Grund hat der Rat der Stadt Iserlohn erstmalig am 02.08.1986 die Satzung zum Schutz des Baumbestandes in Iserlohn beschlossen.

Durch diese Satzung werden Bäume auf Privatgrundstücken mit einem Stammumfang von mehr als 100 cm, gemessen in 1 Meter Höhe geschützt.  Dies gilt für alle Bäume, ausgenommen sind lt. Satzung lediglich Nadelgehölze, Pappeln sowie Obstbäume mit Ausnahme von Walnussbäumen und Esskastanien.

 

Wussten Sie, dass eine 100-jährige Buche

  • den täglichen Sauerstoffbedarf von 500 Menschen deckt?
  • im Jahr 1 Tonne Staub aus der Luft filtert?
  • im Sommer am Tag 500 Liter Wasser verdunstet und damit unsere Luft anfeuchtet ?
  • 10.000 neue Bäume auf einen Schlag gepflanzt werden müssten um die genannten Eigenschaften sofort ausgleichen zu können, wenn diese Buche gefällt wird ?

 

Bedenken Sie...

Es gibt sicherlich auch Gründe, warum ein Baum gefällt werden muss.
Hierfür muss beim SIH, Abteilung Baumschutz, ein Antrag für eine Ausnahmegenehmigung der Baumschutzsatzung gestellt werden.
Dies kann formlos per Post, E-Mail oder Fax geschehen.