Ansprechpartner/in

Anton Nemeth

Kanalunterhaltung und Gewässer
02371 217 2800
02371 217 2802
E-Mail senden

Kanal und Gewässer

Für einen wirtschaftlichen und regelgerechten Betrieb des Kanalnetzes der Städte Iserlohn und Hemer und die Unterhaltung der Gewässer sorgen ein Techniker des Märkischen Stadtbetriebs und seine 22 Mitarbeiter. Zu gewährleisten ist die einwandfreie Funktionsfähigkeit des Kanalnetzes, ohne Boden, Luft und Wasser zu beeinträchtigen.

Die Überwachungs-, Reinigungs- und Wartungsaufgaben betreffen
 

  •      ca. 466 km Mischwasserkanal,
  •      ca. 71 km Regenwasserkanal,
  •      18.411 Schachtbauwerke ,
  •      19 Regenrückhaltebecken,
  •      3 Düker,
  •      90 Pumpwerke,
  •      den Seilersee,
  •      ca. 228 km Gewässer.


Die Unterhaltung der Gewässer umfasst das Gewässerbett, die Ufer und die baulichen Anlagen am Gewässer wie Roste oder Geröllfänge. Der Märkische Stadtbetrieb sichert den schadlosen Abfluss und hat gleichzeitig die Verbesserung des ökologischen Zustandes der Gewässer im Auge. Insbesondere geht es um die Gewässer 2. Ordnung (Bäche). Eine herausragende Stellung nimmt der Seilersee ein, der aus wasserwirtschaftlicher Sicht auch als Callerbach-Talsperre bezeichnet wird.